Reisen

Full Days of Vegan Eating – London & Birmingham

Viele Jahre sprechen wir schon darüber, endlich mal nach London zu fliegen – zumindest nur über das Wochenende! Die letzte Tour von Black Sabbath mit Stop in Birmingham war dann letztendlich der beste Anlass für ein verlängertes Wochenende in London & Birmingham!

Sightseeing Tipps gibt’s wie Sand am Meer genauso wie Shopping Tipps. Der größte Zeitfresser bei Urlaubsrecherchen ist bei mir immer die Restaurant-Recherche. Ich liebe es zu essen und muss mich vorab immer rundum informieren um nichts tolles zu verpassen. London ist die Traumdestination für veganes & experimentelles Essen, es ist fast unmöglich nicht gut zu essen und/oder etwas tolles zu entdecken. Dennoch möchte ich es mir nicht nehmen lassen meine Erlebnisse und Lokalbesuche für euch zusammen zu fassen.

Erlebt haben wir in London und Birmingham auf Grund der Zeit vieles nicht, aber gut gegessen haben wir.

Wo wir und vorallem was wir gegessen haben möchte ich euch nicht vorenthalten!

M&S Supermarket
Für die Zugfahrt von London nach Birmingham musste ein Snack her. Gleich neben dem Bahnhof Euston findet man einen M&S Supermarket mit einer tollen Auswahl an veganen Snacks und Smoothies. Ein Besuch lohnt sich wenns essenstechnisch mal schnell gehen muss.

IMG_3353

1847 in Birmingham

Birmingham hat grundsätzlich nicht so viel zu bieten. Nach stundenlangem Herumschlendern in dem Städtchen hat der Hunger uns in ein nettes kleines Lokal in der Greate Western Arcade verschlagen.
Überschaubare 7 Tische machen das Lokal sehr gemütlich, das Service ist super nett und die Speisen sehr lecker. Neben French Fries gab’s für uns einen Kichererbsenfladen mit Pilzen und außerdem gebratenes Süsskartoffelmousse mit Brokkoli.
Sehr empfehenswert und lecker!

Wild Food Cafe in London

Der absolute Food-Traum und Must-Eat in London ist das Wild Food Cafe in Covent Garden. Versteckt in einem trendy, bunten Innenhof findet sich neben dem raw veganen Restaurant auch das Eine und Andere weitere vegane Lokal – also Augen auf! Wir haben im Wild Food Cafe so zugeschlagen, dass ein weiterer Stop gleich danach nicht mehr in Frage kam.
Orderlist: Golden Milk mit Hummus & selbstgemachten Krackern, der beliebte Wild Burger und zwei leckere raw cakes sorgten bei uns für mehr als nur gute Stimmung. Klare Empfehlung!

Streetfood everywhere

Dieser leckere Quinoa Salad mit Granatapfelkernen hat mir aus meiner hangry-Phase geholfen. Schaut einfach in die an jeder Ecke vorhandenen kleinen Foodstores rein, oftmals versteckt sich eine vegane Leckerei auf der Karte!

FullSizeRender 15

Breakfast: Whole Foods Market

Unser Appartment war glücklicherweise ganz in der Nähe des Whole Food Markets in der Glasshouse Street (Nähe des Trafalger Squares). Frühstücksplan war daher: Abends zu Whole Foods shoppen, morgens lecker frühstücken!

Die Auswahl und die Produkte: kurz „Ein Traum“. Wir haben uns für frisches Brot, Tofurky, Avocado, Chocolate Banana Protein Smoothie & Almond Milk Yoghurt.

Wondertree – Flughafen Heathrow 

Am Flughafen bin ich immer hungrig und oftmals bleibt dieser Hunger auf Grund von fehlenden Möglichkeiten ungestillt. Doch nicht in London Heathrow. Das tolle Lokal Wondertree ist nicht nur ein Hingucker im tristen Flughafenalltag, sondern bietet auch noch tolle Gerichte – viele vegetarische Gerichte können ohne weiters vegan bestellt werden. Für uns gabs: Tofu & Butternut Ramen, Dukkah Veggie Burger und Pale Ale.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s